Aktion 2018/2019

Wir lernen im Vorwärtsgehen

Liebe Leser*innen,

es bewegt sich was in der starren BRD. Nach Versuchen von rechts, Flüchtlinge generell als Blitzableiter im Konfliktfeld der sozialen Verwerfungen zu missbrauchen, kommen endlich die Reichen und Mächtigen wieder ins Visier. Wenige Prozent der Bevölkerung besitzen fast alles und bestimmen fast alles. Fast, denn die Bewegung gegen die Braunkohleverstromung hat im Verbund mit einem konsequent denkenden Richter den RWE-Konzern samt seinen verbandelten Politiker*innen in die Defensive gedrängt. Der Konzern hat sich darauf eingestellt, den Kohleabbau zurückzufahren. Der Hambacher Forst ist zumindest fürs erste gerettet.

Ein langer Weg steht uns allen bevor, den wir beharrlich gehen müssen. Der Weg zur Rettung unserer Lebensgrundlagen, hervorgerufen durch den entfesselten Kapitalismus. Mit einem Bein heißt es, sich gegen die Vergiftungen und gegen die Klimaaufheizung zu stellen, mit dem anderen vernetzte, tragfähige Strukturen von solidarischer und genügsamer Ökonomie aufzubauen. (Ich gestehe ein, es gibt bessere Metaphern.) Nur im Gehen, sprich Handeln, können wir dazulernen, ohne Neues im Alten droht der Untergang. Und das Neue muss ans Licht, damit es sich ausbreite. Das ist der Berufung unseres Contraste-Projektes.

Wer sich mit berufen fühlt, komme zum Redaktions-Winterplenum nach Kassel vom 11. bis 13. Januar. Mail an info@contraste.org.

Die »Aktion 2019« ist gestartet. 473,12 Euro wurden gespendet. Vielen Dank. Wir brauchen mehr. Wir hoffen kurz vor Jahresende auf weitere Unterstützung, zumal Spenden staatsschädigend steuerabzugsfähig sind. Aboentwicklung: 3 x neu und ein Abonnement wurde in eine Fördermitgliedschaft gewandelt. Zwei Abos und einen Fördermitgliedschaft wurden gekündigt. Geschenktipps: 1) Schnupperabo, 2) Freiabos.de. 13 Gefangene wünschen sich zur Zeit die Contraste als Lektüre.

Gerne würdigen wir unsere Spender*innen durch Namensnennung, schreibt dazu bitte im Verwendungszweck »Name ja« oder sendet eine E-Mail an abos@contraste.org.

Aus der CONTRASTE-Redaktion grüßt

Heinz Weinhausen

Mailingliste

Einfach hier eintragen:

lists.contraste.org/sympa/info/contraste-liste

Die Umgangsfomen zwischen den NutzerInnen dieser Liste haben wir in einer Netiquette festgelegt.


Über uns

CONTRASTE ist die einzige überregionale Monatszeitung für Selbstorganisation. Seit 1984 dient sie den Alternativen Bewegungen als Sprachrohr und Diskussionsforum. Mehr über uns ...


Schnupperabo

CONTRASTE kann einmalig zum Sonderpreis von 7,50 € drei Monate lang "beschnuppert" werden. Dieses Schnupperabo endet automatisch und muss nicht gekündigt werden. Hier bestellen ...


Lest Contraste

CONTRASTE kostet im Abo 45 Euro (europ. Ausland 51). Oder Ihr könnt Fördermitglied werden: Mindestbeitrag 62 Euro
Hier abonnieren oder beitreten.


Lexikon der Anarchie

Was bedeutet eigentlich Selbstverwaltung?

Hier könnt ihr es nachlesen.